Ein Ausflug auf den Bauernhof

Ein Ausflug auf den Bauernhof Da die zweiten Klassen in HSU gerade das Thema „Bauernhof“ durchnehmen, wollten sich die Kinder einen landwirtschaftlichen Betrieb einmal genauer ansehen. Am 28.06.2022 war es dann soweit. Die Klassen machen sich auf den Weg zu Familie Schapfel nach Ammerfeld bei Rennertshofen. Nach einer wilden Busfahrt quer durch das Donau-Ries kamen die beiden Klassen schließlich in Ammerfeld an. Auf dem Hof der Familie Schapfel wurden alle Schüler erstmal in drei Gruppen eingeteilt. Alle Gruppen besuchten sowohl den Kuhstall, den Kälberstall als auch die Ställe und Lagerräume für Stroh und Getreide. Im Kuhstall lernten die Schüler zuerst was über die Futterzusammensetzung. Uns wurden die einzelnen Bestandteile ganz genau erklärt. Besonders schön war, dass alle Kinder die Kühe mit der Futtermischung füttern und die Tiere auch streicheln durften. Auch wie die Kühe gemolken werden, wie Kälber zur Welt kommen und dass Kühe die meiste Zeit am Tag im Stroh liegen, wissen wir nun. Im Kälbchenstall angekommen, erklärte uns Frau Schapfel ganz genau, dass die kleinen Kälbchen bereits am Tag nach ihrer Geburt von der Mutter getrennt werden und in ein sogenanntes „Iglu“ kommen. Hier wachsen die Kälber auf und bekommen die Milch der anderen Kühe bis sie beginnen andere Nahrung zu fressen. Auch die Kälbchen durften von den Kindern mit Heu gefüttert werden und wir durften sie natürlich auch streicheln. Das Pferd Hanni und das Fohlen Hedda eroberten die Herzen der Kinder ganz besonders. Hedda wollte gerne gestreichelt werden und als sie merkte, dass der elektrische Zaun für den Besuch der Schulkassen ausgeschaltet wurde, ist sie doch glatt ausgebüchst. Bauer Schapfel musste das Fohlen vor den Augen der Kinder wieder einfangen. Das ist ihm allerdings recht schnell geglückt, denn das Fohlen traute sich noch nicht wirklich weit von seiner Mutter weg. Besonderen Spaß hatten die Schüler in der Scheune, in der die übriggebliebenen Dinkelschalen gelagert werden. Sie durften in einen riesigen Berg aus Dinkel hüpfen und darin baden. Sehr zur Freude der Lehrkräfte waren die Kinder von Kopf bis Fuß voller Dinkelschalen und Staub und mussten sich nach dem Bad im Dinkelhaufen erstmal gehörig am ganzen Körper abklopfen ????. Ein weiteres Highlight waren die landwirtschaftlichen Maschinen. Jedes Kind durfte einmal im Traktor Platz nehmen und gehörig auf die Hupe drücken. Das war ein Spaß… Zum Abschluss bekamen die Kinder noch ein leckeres Eis und von der Firma Zott eine Brotzeitdose sowie Joghurt geschenkt. Glücklich und müde von unserem spannenden und erlebnisreichen Tag auf dem Bauernhof, traten wir mittags die Heimreise an. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie Schapfel und Familie Deckinger, die uns diesen Ausflug ermöglicht haben und sich so viel Mühe gegeben haben, den Kindern einen Einblick in das Leben auf dem Bauernhof zu geben.

drucken nach oben